Karte
Satellit


sommerszene

Szene Salzburg
+43662 843448
Information
Veranstaltungen
Facebook

Internationales Avantgarde-Festival

23. Juni bis 04. Juli 2015
 
Zwölf Tage lang wird Salzburg zum Mittelpunkt der zeitgenössischen performativen Kunst, wenn die Sommerszene Salzburg internationale Gastspiele und österreichische Erstaufführungen aus Theater, Tanz, Performance und Installation in die Mozartstadt bringt.
 
Das Programm der sommerszene 2015
Fünfzehn Produktionen werden an zehn verschiedenen Locations zu sehen sein. So etwa die belgisch-palästinensische Tanzperformance „BADKE“. In ihrer vitalen politischen Aussagekraft gibt sie ein kräftiges Lebenszeichen von einem endlosen politischen Konflikt.
 
Mit dem burgenländischen Choreographen Chris Haring ist Kunst aus Österreich vertreten. Seine Performance Deep Dish versteht sich als abenteuerliche Reise durch bizarre Parallelwelten, in denen es nicht nur um barocke Gelage geht.
 
Das Solostück 69 positions der dänischen Choreographin Mette Ingvartsen wiederum bringt dem Zuseher Zusammenhänge zwischen Sexualität, Gesellschaft und dem Körper als Politikum nahe.
 


Die Idee
Seit den späten 60er Jahren steht die Szene Salzburg für zeitgenössische Bühnenkunst und Musik. Ursprünglich eine Plattform für lokale KünstlerInnen, ist die Szene in den 70er und 80er Jahren zum internationalen Avantgarde-Festival geworden. Die Szene arbeitet als internationaler Produzent und bietet Residenzen für in- und ausländische KünstlerInnen. Das europäische Netzwerk apap (advancing performing arts project) wurde zur Unterstützung junger KünstlerInnen gegründet.
 
Gerne wird die Sommerszene als Gegenpol zu den Salzburger Festspielen dargestellt. Tatsächlich hat sich die Veranstaltung über die Jahrzehnte hinweg zu einem international beachteten Festival entwickelt, das seinesgleichen in Österreich sucht.

Die zeitgenössische Tanzwelt steht bei diesem Festival im Mittelpunkt. Theater, Musik, Film und Bildende Kunst ergänzen das Programm der SommerSzene. Grenzüberschreitung, künstlerisches Risiko, neue Präsentationsformen und hohe Qualität zeichnen das Programm Jahr für Jahr aus.

 

Herz, was willst Du mehr?
Leider konnten keine Ergebnisse entsprechend Ihrer Suchkriterien gefunden werden.

Facebook Community

Szene Salzburg Szene Salzburg Durch die Handelsabkommen TTIP/CETA/TISA, gegen die morgen beim globalen Aktionstag ab 14 Uhr, Start beim Unipark Nonntal, demonstriert wird, sind massive negative Auswirkungen – nicht nur – auf Kunst und Kultur zu befürchten. Praktisch alle Kulturbereiche und alle bewährten kulturpolitischen Instrumente sind durch diese Vereinbarungen in Frage gestellt, lediglich der audiovisuelle Sektor (Filmförderung etc.) ist derzeit nicht betroffen. Da die Abkommen völlig abgeschottet und intransparent verhandelt werden, ist nicht absehbar, was die Verträge für die Handhabung von Subventionen, für Zuschüsse zur Künstler-Sozialversicherung, für die Finanzierung öffentlich-rechtlicher Kultureinrichtungen (Museen, Bundestheater,…), für gebührenfinanzierte Institutionen (Bibliotheken, ORF), für Steuerbegünstigungen, für die Buchpreisbindung etc.etc.etc. bringen werden.
17.04.2015 um 12:40 Uhr - Kommentar
Personen gefällt das.
Szene Salzburg Szene Salzburg DANCE VIDEO OF THE WEEK #92 Das Salzburger My Sound Of Music Musikfilm-Festival muckt auch zwischen den Festivals auf und schmeisst am 22. April im Jazzit:Musik:Club Salzburg eine seiner "Dance4free" Parties. Dafür werden die schrägsten, flippigsten, freakigsten YouTube Tanzvideos gesucht. Die Videos einfach auf den oben zitierten Facebook-Auftritt von My Sound Of Music stellen, bei der Fete werden sie dann für Euch projiziert. Etwa der Clip von den Jackson 5 aus 1974 (mit dem jungen Michael als Sänger&Tänzer). https://www.youtube.com/watch?v=o8HkEprSaAs
15.04.2015 um 17:33 Uhr - Kommentar
Personen gefällt das.
Szene Salzburg Szene Salzburg Während ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival 2015 (16. Juli - 16. August) werden 2 TURBO-RESEARCH-RESIDENCIES für in Österreich lebende und arbeitende Nachwuchschoreograf_innen angeboten. Jede Residency wird individuell im Dialog mit dem/der Choreograf_in definiert. Folgende Leistungen sind inkludiert: • Proberaumnützung für zwei Wochen • individuelles Coaching durch eine/n ImPulsTanz Dozent_in • Teilnahme an 1 Researchprojekt pro Person • Teilnahme an bis zu 2 Workshops freier Wahl pro Person • Tickets zu 5 Performances freier Wahl pro Person • Studio für (optionales) final showing Bewerbungen mit Curriculum Vitae und kurzer Inhaltsbeschreibung einer eventuellen TURBO-Residency (inkl. Arbeitsprozesse, dt. oder engl.) bis spätestens 30. April 2015 an turbo@impulstanz.com
15.04.2015 um 14:37 Uhr - Kommentar
Personen gefällt das.
Szene Salzburg Szene Salzburg Jubiläum im SEAD: die Salzburg Experimental Academy of Dance, die wesentlich zum Ruf Salzburgs als Tanzstadt beiträgt, feiert heute ihren 20. Geburtstag. Wir gratulieren!
14.04.2015 um 13:43 Uhr - Kommentar
Personen gefällt das.
Ingrid Fäh Stebler Ingrid Fäh Stebler Feiert schön!! Wäre gerne dabei.... 😘
14.04.2015 um 15:23 Uhr
Beatrix Vogl Beatrix Vogl Congratulation Susan Quinn Eckart! Am thinking of you and my Salzburg times often! Greetings Beatrix
14.04.2015 um 16:28 Uhr
tanz ist tanz ist Congratulations!
14.04.2015 um 16:32 Uhr
Susan Quinn Eckart Susan Quinn Eckart Danke Danke alle! We missed you here but you stay always in Our hearts!!
15.04.2015 um 07:55 Uhr
BobandChris Quinn Thibodeau BobandChris Quinn Thibodeau Congratulations..I hope it was a very happy evening!
15.04.2015 um 13:31 Uhr
Susan Quinn Eckart Susan Quinn Eckart It was a very happy Evening......I am so grateful!
15.04.2015 um 19:36 Uhr
© 2015 - Tourismus Salzburg GmbH - 5020 Salzburg - Tel. +43662 88987-0