zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
DE Sprachauswahl Suche Navigation öffnen
Pfingstfestspiele 2018 Cecilia Bartoli | © Uli Weber / Decca

Salzburger Festspiele Pfingsten

07. - 10. Juni 2019

Die Salzburger Festspiele Pfingsten wurden von Herbert von Karajan gegründet und sind seit 1973 fixer Bestandteil im Salzburger Veranstaltungskalender.

Die Geschichte der Salzburger Pfingstfestspiele

Herbert von Karajan rief im Jahr 1973 die ersten Pfingstkonzerte ins Leben, um Kartenwünsche potenzieller Osterfestspiel-Abonnenten zu erfüllen. Jeweils drei Orchesterkonzerte am Pfingstsamstag, -sonntag und -montag wurden bis 1982 von den Berliner Philharmonikern unter Herbert von Karajan veranstaltet.

Nach dem Tod Karajans wurden Gastkonzerte internationaler Orchester wie das Chicago Symphony Orchestra oder das London Symphony Orchestra ins Programm genommen. 1998 übernahmen die Salzburger Festspiele und tauften die Pfingstkonzerte in Salzburger Pfingstfestspiele um. Ab 2007 war Riccardo Muti künstlerischer Leiter des Festivals, bevor er 2012 von der italienischen Sängerin Cecilia Bartoli abgelöst wurde. Seit 2012 wird die Hauptproduktion der Pfingstfestspiele auch in den Festspielen im Sommer gezeigt.

Die Salzburger Festspiele Pfingsten 2019: "Voci celesti - Himmlische Stimmen"

Unter der künstlerischen Leiterin Cecilia Bartoli widmen sich die Salzburger Festspiele Pfingsten 2019 dem Andenken der großen Kastratenstimmen. Im Zentrum der viertägigen Pfingstfestspiele steht die Neuinszenierung der Oper „Alcina“ von Georg Friedrich Händel mit Cecilia Bartoli in der Titelrolle. Zum ersten Mal seit 1735 kann das Publikum Händels Oper im direkten Vergleich mit dem Konkurrenzstück „Polifemo“ von Nicola Porpora erleben. In halbszenischer Form wird „Polifemo“ am Pfingstsamstag auf die Bühne der Felsenreitschule gebracht.

Weitere Highlights des diesjährigen Programms sind das „Galakonzert Farinelli & Friends“ im Großen Festspielhaus, welches von Mozart-Botschafter Rolando Villazón moderiert wird, sowie das Abschlusskonzert der Salzburger Pfingstfestspiele im Salzburger Dom. Dabei ist es Cecilia Bartoli gelungen, den Päpstlichen Chor der Sixtinischen Kapelle - einen der ältesten, berühmtesten und zugleich exklusivsten Musikensembles der Welt - nach Salzburg zu bringen. Somit schließt das Programm der Pfingstspiele mit der Beleuchtung der Tradition geistlicher Musik für Kastraten in den verschiedenen Epochen.

Programmübersicht

Alcina 07.06.2019

Details

Podiumsgespräch · Himmlische Stimmen 08.06.2019

Details

Film - Farinelli il Castrato 08.06.2019

Details

Polifemo 08.06.2019

Details

Galakonzert · Farinelli & Friends 08.06.2019

Details

Oratorium · La morte d’Abel 09.06.2019

Details

Film - Farinelli il Castrato 09.06.2019

Details

Alcina 09.06.2019

Details

Kirchenkonzert 09.06.2019

Details

Domkonzert 10.06.2019

Details

Kontakt

Postfach 140
5020 Salzburg
Tel. +43662 8045-500

Das könnte Sie auch interessieren:

Planen Sie Ihren Besuch

Stadtrundfahrten und Ausflugsfahrten in Salzburg und Umgebung online buchen:

Salzburg Herz sind die zahlreichen und vielfältigen kulturellen Veranstaltungen. Buchen Sie hier Ihre Tickets:

Die SalzburgCard ermöglicht Ihnen kostenlosten oder vergünstigten Eintritt in zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie die kostenlose Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel.

schließen
Hotels in Salzburg bequem online buchen - zum Bestpreis!