zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
Stadterlebnis

Beach-Feeling in der Mozartstadt

Salzburg im Sommer – ein Traum! Die Festspiele, die unzähligen Gastgärten und die sonnendurchflutete Altstadt verführen ins Freie. Und auch für Badebegeisterte hat die Stadt einiges zu bieten: Ob Beach-Volleyball im Park, Surfen auf der Almwelle oder ein Sonnenbad am Ufer der Salzach, die Stadt wartet nur darauf, entdeckt zu werden.

Der Salzbeach im Volksgarten

Man glaubt es kaum, aber es gibt ihn wirklich: einen „echten“ Strand in Salzburg. Salzbeach heißt er und verzaubert von Mai bis September seine Gäste mit karibischen Klängen und einem Sandstrand vom Feinsten. Beachsoccer- und Beachvolleyball-Plätze, eine Aktiv-Zone mit Laufparcours sowie eine Chill-Zone am nördlichen Ufer des Teiches sorgen für Action und Entspannung gleichermaßen. Mit der neuen Veranstaltungsreihe „Live im Park“ ist auch im kulturellen Bereich einiges geboten: Vier Wochen im Juli und August wird der Volksgarten zum Hotspot der Jugend. Zum Auftakt des Festivals geht es gemütlich zu, denn mittwochs ist reserviert für Sommerkino und Picknick unter freiem Himmel. Am Tag darauf sorgen Workshops, Kanu Polo und Stand Up Paddling für Action. Wer mit coolen Summer Vibes ins Wochenende startet, besucht die DJ-Lounge am Freitag. Für all diejenigen, die nach einer aufregenden Party-Nacht noch immer nicht genug haben, lohnt sich ein Bummel über den Vintage- oder Kunsthandwerkmarkt am Samstag. In den letzten beiden Wochen des Festivals kommen vor allem Musikfans auf ihre Kosten: Neben Hip Hop und Breakdance-Workshops reisen Besucher der letzten Festivaltage mit Retro-Picknick und Swingdance-Tanzeinlage in die Zeit der wilden 1920er Jahre zurück. Besonders Zuckerl: Alle Angebote sind gratis.

Die Salzach

Mindestens genauso bunt wie im Volksgarten geht es am Ufer der Salzach zu. Über viele Kilometer zieht sich der Fluss der Salzburger durch verschiedenste Stadtteile vorbei an idyllischen Waldstücken, schmucken Wohnhäusern und der weltbekannten historischen Altstadt. Unzählige Plätze, Wiesen, sanfte Hänge und Brücken laden ein, den Sommer in vollen Zügen zu genießen. Nur ein paar Gehminuten vom Volksgarten entfernt reihen sich an warmen Sommertagen hier Decke an Decke. Egal ob Musizieren am Überfuhrsteg, Joggen entlang des Flusses mit Blick auf die Festung oder Entspannen in einem Café, zu jeder Tageszeit herrscht hier geschäftiges Treiben. Besonders abends sitzen viele Touristen und Einheimische an der Salzachböschung, bewundern den Sonnenuntergang und lassen sich von den letzten Sonnenstrahlen des Tages küssen.

Der Almkanal und die Surfwelle

Wer es eine Spur sportlicher mag, der schwingt sich aufs Zweirad und fährt den einzigartigen Radweg entlang des Almkanals in Richtung Süden. Dass der Almkanal ein künstlich angelegtes Wasserbett aus dem 13. Jahrhundert ist, sieht man nur bei genauem Hinschauen. Früher als wichtiger Wasserlieferungsgarant für die Salzburger Altstadt genutzt, ist der Almkanal heute ein wahres Ausflugseldorado. Aber nicht nur Radfahrer und Badelustige zieht der Almkanal an, auch Abenteurer kommen seit der Eröffnung der Surfwelle vor ein paar Jahren auf ihre Kosten. Täglich treffen sich hier passionierte Wellenreiter, um ihrem Sport auch weit weg vom Meer nachgehen zu können. Ohne großes Zögern kann demnach das, was sich am Ufer des schmalen Kanals abspielt, als „urbanes Beach-Feeling“ bezeichnet werden.

 

Kategorien

Inspiration