zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
Portraits

Salzburgs Stimmwunder: Laura Zotti

Wer an Salzburg und Musik denkt, denkt zuerst an Mozart. Warum nur die Wunderkinder der Vergangenheit bemühen? Wir haben Laura Zotti – Salzburgs vermutlich coolsten Musik-Export. Und der setzt mit Jazz, Soul und Funk auf moderne Töne.

Laura Zotti und ihre Biographie

Musik war schon immer ein ständiger Begleiter im Leben von Laura Zotti. Die junge Sängerin wuchs in Henndorf auf und kam als Jugendliche in die Stadt Salzburg. Mit zehn hat sie ihr Bruder zum ersten Mal auf die Bühne mitgenommen. Während ihrer Zeit am Musischen Gymnasium sang sie im Chor. Heute ist Laura Zotti 19 Jahre und gilt als junges Ausnahmetalent der Musikszene. Das liegt auch an ihrer außergewöhnlichen Stimmfarbe. Jazz, Soul oder Funk – es ist schwierig, sich beim Stil der jungen Sängerin festzulegen. Sie selbst verrät: „In meiner Musik geht es sehr viel um persönliche Sachen und das verbinde ich vor allem mit Soulmusik. Mit Jazz bin ich aufgewachsen – und die Leute, mit denen ich zusammenspiele, sind in der Band Funkexpress dabei und daher machen wir viel Funk.“ So viele Musikrichtungen, so viel Auswahl.

Salzburgs Musikbars

Einen Einblick in die bunte Salzburger Musikwelt gewähren Laura Zottis Gigs. Im „MARK. freizeit.kultur“ oder „Rockhouse“ spielen die Sängerin und ihre Band nicht nur, um am „Local Heroes“-Bandcontest teilzunehmen – und ihn 2016 zu gewinnen. Im „Jazzit“, einem angesagten Jazzclub, fanden sich Laura Zotti und ihre Musikerkollegen beim gemeinsamen Jammen. Diese intime Atmosphäre der Location schätzt die junge Sängerin. „Wenn du bei einer Jam-Session spielst oder in einer Bar, bist du meistens Hintergrundmusik und es ist nicht so eine Konzertatmosphäre. Aber mit unserem Soul und Funk erzielen wir ziemlich viel Aufmerksamkeit. Du kannst eine gute Beziehung zu den Leuten aufbauen und ihnen Geschichten erzählen.“ Wie neulich auch im MusikCafe „PlanB“. Da gerät Laura Zotti sofort ins Schwärmen „Das PlanB ist eine kleine Musikbar, da hören die Leute zu und es ist fast so wie in einem kleinen Theater.“ Bei größeren Konzerten wie „Live im Park“, das jedes Jahr im Volksgarten stattfindet, fasziniert Laura Zotti die Weite. „Es ist alles sehr offen und du musst lauter sein“, erklärt die Sängerin. „Ich mag solche Konzerte in der Nacht“, lacht sie, „wenn es dunkel wird. Live im Park hat mich gepackt, das war schon sehr cool.“ Verschmitzt merkt die Sängerin an: „Ich weiß nicht, ob ich Sterne gesehen habe, aber es hatte ein extrem gutes Flair.“

Alle Wege führen nach… Salzburg

Jetzt hat die Musik Laura Zotti nach Wien geführt – zum Studium. Die Musikszene in Salzburg schätzt sie nach wie vor und kommt auch immer wieder zum Jammen oder für Konzerte in die Mozartstadt. Ein Blick in das Programm der heimischen Musik-Locations lohnt sich also immer. Wie ist es eigentlich, in Salzburg musikalisch Fuß zu fassen? Laut Laura Zotti gar nicht so schwer. „Wenn du regelmäßig auftrittst, kennen dich die Leute schnell.“ Vom local hero zum nationalen Star? Das Zeug dazu hat Laura Zotti auf jeden Fall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kategorien

Inspiration