zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
Schauplätze

Auf, auf in die Weihnachtswunderwelt St. Peter

Der Salzburger Advent ist wohl einzigartig auf der Welt! Vom Adventsingen über die romantischen Advent- und Christkindlmärkte bis hin zu speziell geführten Weihnachtstouren ist die Mozartstadt in der Vorweihnachtszeit ein „wahrer“ Besuchermagnet. Wer sich abseits der typischen Advent-Hotspots nach ein wenig Ruhe und Besinnlichkeit sehnt, der besucht unseren Geheimtipp im Advent - die Weihnachtswunderwelt St. Peter.

Adventstimmung in historischem Gemäuer

Schon beim Eintritt durch den historischen Torbogen, der mit sattgrünen Tannenzweigen geschmückt ist, stellt sich bei uns sanfte Weihnachtsstimmung ein. Im Arkadenhof angekommen, fallen uns sofort die liebevoll dekorierten Christbäume, Schleifen und Windlichter auf. Hölzerne Rentiere und stilvolle Adventkränze verwandeln den 500 Quadratmeter großen Innenhof, der von dicken Mauern umgeben ist, in ein kuscheliges Weihnachtswohnzimmer. Dort drüben erspähen wir noch einen freien Platz an einem mit Tannen und Kerzen geschmückten Holztisch. Jetzt heißt es schnell sein, denn die lauschigen Sitzecken sind heiß begehrt!

Genuss für die Ohren

Gerade als wir zum Sitzen kommen und uns in die Schafwolldecken kuscheln, stimmt das barocke Bläserensemble Leopoldskron den ersten Ton an. Von einer Dame am Nebentisch erfahren wir, dass die Bläser jeden Abend ab 18.00 Uhr hier spielen. Von traditionellen Weisen bis hin zu Weihnachtsklassikern wie „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ verzaubern uns Trompete, Posaune, Tuba und Co. mit einer Portion Andacht und Besinnlichkeit. Nun fehlt nur mehr ein wärmender Becher Glühwein und das Adventfeeling ist perfekt.  

Ein Hauch von Glühwein in der Luft

„Was darf’s denn sein?“, strahlt uns die adrette Dame am Verköstigungsstand an. Natürlich bestellen wir einen Glühwein, den Dauerbrenner während der Adventzeit. Wohlig warm wird uns, als der erste Schluck des süßen Heißgetränks die Kehle hinunterläuft. Neben Glühwein bietet der Verköstigungsstand der Weihnachtswunderwelt St. Peter auch Glühmost, den klassischen Punsch und pikante Leckereien wie Sauerteigbrot mit Speck, Verhackertem oder Erdäpfelkas. Na dann, Prost und Mahlzeit!

Dinieren mit Flair  

Nach einzigartigen Stunden im weihnachtlichen Innenhof zieht sich die Kälte bis in unsere Knochen. Grund genug für einen Besuch des Restaurants „St. Peter Stiftskulinarium“, dessen Eingang sich gleich neben dem Glühweinstand befindet. Die adventlich dekorierten Stuben und Säle des vermeintlich ältesten Restaurants Europas, dessen Geschichte bis ins Jahr 803 zurückreicht, bringen uns zum Staunen. Das Besondere hierbei: Jede Stube und jeder Saal hat seinen ganz individuellen Weihnachtsschmuck, abgestimmt auf das Mobiliar. Und dann wäre da noch die Kulinarik, die im Stiftskulinarium auf 2-Hauben-Niveau überzeugt. Wir bestellen eines der exquisiten Menüs aus der Weihnachtskarte, lassen uns vom erstklassigen Service bedienen und stellen anschließend fest: Die Weihnachtswunderwelt St. Peter und das Stiftskulinarium sind die perfekte Location für einen rundum gelungenen Adventabend. Und das abseits des Trubels der Salzburger Altstadt und doch mittendrin.

Mehr Informationen und Öffnungszeiten der Weihnachtswunderwelt St. Peter

Das könnte Sie auch interessieren

Kategorien

Inspiration