zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
DE Sprachauswahl Suche Navigation öffnen
Stolpersteine in der Stadt Salzburg | © Tourismus Salzburg

„Stolpersteine“ von Gunter Demnig

Die ersten Stolpersteine wurden 2007 in Salzburg gelegt – heute sind es mehrere hundert kleine Plaketten, die an die Opfer unserer Geschichte erinnern.


Kleine Plaketten mit großer Wirkung

Die knapp 400 Stolpersteine in Salzburg sind kubische Betonsteine mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern. Auf der Oberseite der Plaketten befindet sich eine individuell beschriftete Messingplatte mit biographischen Angaben. Sie sollen an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern und dabei jeden Einzelnen als Individuum würdigen.

Ein internationales Projekt

Es ist die Intention, die Menschen über die Schicksale der Betroffenen wortwörtlich stolpern zu lassen. Dieses dezentrale Mahnmalprojekt widmet sich verschiedenen Opfergruppen wie Roma, Homosexuellen, Zwangsarbeitern, Juden etc. Das Projekt, das es seit 1992 gibt, umfasst ca. 60.000 Steine in rund 1.300 Städten.


Impressionen


Das könnte Sie auch interessieren:

Newsletter

Der Newsletter der Tourismus Salzburg GmbH informiert Sie über kommende Veranstaltungen, aktuelle Angebote sowie kulturelle Höhepunkte der Mozartstadt.

Planen Sie Ihren Besuch

Stadtrundfahrten und Ausflugsfahrten in Salzburg und Umgebung online buchen:

Salzburg Herz sind die zahlreichen und vielfältigen kulturellen Veranstaltungen. Buchen Sie hier Ihre Tickets:

Die SalzburgCard ermöglicht Ihnen kostenlosten oder vergünstigten Eintritt in zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie die kostenlose Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel.

schließen
Hotels in Salzburg bequem online buchen - zum Bestpreis!