zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
DE Sprachauswahl Suche Navigation öffnen
Salzburg ist eine weltoffene Stadt | © Tourismus Salzburg GmbH / Susi Graf

Salzburg für Gays & Friends

Die malerische Altstadt, die barocke Architektur und Mozart-Geschichte machen Salzburg zu einer einmaligen Kulisse für alle Menschen – unabhängig von deren sexueller Orientierung oder geschlechtlichen Identität. Salzburg ist weltoffen und trägt nicht zuletzt deshalb den Namen „Bühne der Welt“.

Die Stadt für jedermann

In Salzburg findet man eine weltoffene Atmosphäre und ein überraschend modernes und urbanes Leben. Wo viele Besucher sind, sind auch – logisch – viele schwule Männer und lesbische Frauen. Entsprechend vielfältig ist das Angebot: Von der Ausgeh- und Partyszene über die Aktivitäten der HOSI bis zu geführten Stadtrundgängen für Schwule und Lesben oder die Möglichkeit, sich zu verpartnern.

LGBTI-Szene in Salzburg: Queer Bars und Veranstaltungen

Salzburg hat eine aktive LGBTI-Szene, in deren Zentrum die Homosexuelle Initiative (HOSI) Salzburg steht. Der gemeinnützige Verein setzt sich seit 40 Jahren für Offenheit und Akzeptanz ein. Regelmäßige Events und Partys wie das HOSI-Fest, der CSD oder das Pride Boat zählen zu den Highlights des Szene-Jahreskalenders.

Homosexuelle Besucher Salzburgs fühlen sich willkommen in den vielen gay-friendly Cafés und Bars in Salzburg. Aushängeschilder der Bars für Schwule und Lesben sind das Mexxx - eine Diskothek und Bar -, das Dark Eagle als Cruisingbar auf zwei Ebenen und das Zweistein als Heimat des homosexuellen Partyvolks.

Heiraten in Salzburg

Nicht umsonst geben sich Verliebte aus aller Welt jährlich das Ja-Wort in der zauberhaften Mozartstadt. Die Stadt zeigt sich wie gewohnt aufgeschlossen und hat den prunkvollen Marmorsaal im Schloss Mirabell für Zeremonien für die eingetragene Partnerschaft geöffnet. Die Location ist der schönste Trauungssaal Mitteleuropas. Am schönsten ist jedoch die Geschichte um die Errichtung des Schlosses, diese war nämlich ein einziger großer Liebesbeweis von Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau für seine Geliebte Salome.

Ein Hauch dieser Liebe liegt immer noch in der Luft. Der Rahmen macht jede Feier zum unvergesslichen Erlebnis und ist für perfekte Fotos wie geschaffen. Der Saal, die weltberühmte barocke Marmortreppe, der Mirabellgarten mit Rosengarten und Pegasusbrunnen - Kulissen zum Träumen. Pflicht ist auch der Klaps auf den Po der Putten (die pausbäckigen Knaben auf der Balustrade) - das bringt Glück in der Ehe.

Weiterführende Links und Informationen

  • Aktuelle Infos zum Thema Salzburg für Schwule und Lesben gibt es bei Facebook unter GayfriendlySalzburg.
  • Der GayGuide Salzburg stellt zweisprachig (deutsch und englisch) die touristischen Attraktionen Salzburgs aus dem schwulen und lesbischen Blickwinkel vor. Online ansehen oder bestellen unter brochures@salzburg.info.
  • Die Homoxeuelle Initiative (HOSI) Salzburg ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 40 Jahren für Offenheit und Akzeptanz einsetzt. Das vielfältige Veranstaltungsangebot lädt lesbische, schwule, bisexuelle, transidente und intersexuelle Menschen in eine offene Atmosphäre.
  • Queer Stadtführungen: In der Begleitung eines Austria Guides lässt sich die Mozartstadt von ihrer queeren Seite erleben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Newsletter

Der Newsletter der Tourismus Salzburg GmbH informiert Sie über kommende Veranstaltungen, aktuelle Angebote sowie kulturelle Höhepunkte der Mozartstadt.

Planen Sie Ihren Besuch

Stadtrundfahrten und Ausflugsfahrten in Salzburg und Umgebung online buchen:

Salzburg Herz sind die zahlreichen und vielfältigen kulturellen Veranstaltungen. Buchen Sie hier Ihre Tickets:

Die SalzburgCard ermöglicht Ihnen kostenlosten oder vergünstigten Eintritt in zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie die kostenlose Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel.

schließen
Hotels in Salzburg bequem online buchen - zum Bestpreis!