zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
DE Sprachauswahl Suche Navigation öffnen

Felsenreitschule

Die Felsenreitschule ist in den Mönchsberg gebaut und fasziniert mit ihrer Bühne sowie den steinernen Arkaden. Mit einem Fassungsvermögen von 1.437 Zuschauer zählt sie zu den bedeutendsten Salzburger Konzerthäusern.


Wie die Felsenreitschule entstand

In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde am Fuße des Mönchsbergs Konglomerat für den Dombau gebrochen. Genau an dieser Stelle entstand nach Plänen des Barockbaumeisters Johann Bernhard Fischer von Erlach 1633 die Felsenreitschule.

Die Felsenreitschule als Konzerthaus

Unter Max Reinhardt wurde 1926 die Felsenreitschule erstmals zum Schauplatz der Salzburger Festspiele. Sieben Jahre später wurde die besondere Bühne von Clemens Holzmeister zur „Faust-Stadt“ umfunktioniert und ein Meilenstein in der Szenengestaltung gesetzt. Für die Aufführung von Glucks "Orfeo ed Euridice" verwandelte Herbert von Karajan 1948 die Felsenreitschule erstmals in eine Opernbühne.

Der Zuschauerraum wird zur Bühne

In den Anfangsjahren der Felsenreitschule fand das Publikum Platz in den 96 Arkaden, die dreigeschossig übereinander angelegt sind. Ende der sechziger Jahre wurde die Felsenreitschule nach Plänen von Clemens Holzmeister wesentlich umgestaltet: Es wurden eine Unterbühne und ein Orchestergraben errichtet, ein wetterfestes Rolldach eingezogen und schließlich ein Zuschauerraum mit Logen und Rampen geschaffen. Somit wechselte das Publikum von den Arkaden in den neu gestalteten Publikumsraum.

Die Felsenreitschule als Filmkulisse

Für Fans des bekannten Hollywood-Blockbusters „The Sound of Music“ ist die Felsenreitschule ein Must-See. Auf der geschichtsträchtigen Bühne nahmen Maria, der Kapitän und die Kinder an einem Musikwettbewerb teil und gaben ihre Volkslieder zum Besten. Anschließend flohen sie aufgrund nationalsozialistischer Verfolgung in die Schweiz.

Barrierefreiheit

Die Felsenreitschule ist barrierefrei zugänglich. Es gibt 4 ausgewiesene Rollstuhlstellplätze. Für hörbeinträchtigte Menschen ist eine Induktionsschleife vorhanden.


Impressionen


Das könnte Sie auch interessieren:

Planen Sie Ihren Besuch

Stadtrundfahrten und Ausflugsfahrten in Salzburg und Umgebung online buchen:

Salzburg Herz sind die zahlreichen und vielfältigen kulturellen Veranstaltungen. Buchen Sie hier Ihre Tickets:

Die SalzburgCard ermöglicht Ihnen kostenlosten oder vergünstigten Eintritt in zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie die kostenlose Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel.

schließen
Hotels in Salzburg bequem online buchen - zum Bestpreis!