zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
DE Sprachauswahl Suche Navigation öffnen

„Ziffern im Wald” von Mario Merz

2. Kunstprojekt Salzburg Walk of Modern Art: Mario Merz, „Ziffern im Wald” (2003) Mönchsberg, nahe dem Museum der Moderne


Der italienische Künstler Mario Merz hat sich für sein Werk gezielt den Mönchsberg ausgesucht und präsentiert dieses in Form eines Iglus, halb versteckt zwischen Bäumen und mit Bezug zum Aussichtspunkt über die Stadt.

Es besteht aus zwölf Edelstahlrohren von 7 m Höhe, auf die 21, nachts über Salzburg leuchtende Neonziffern verteilt wurden. Das begehbare Werk ist eine Symbiose von künstlerischer und natürlicher Kreation und greift das Zahlensystem des Mathematikers Fibonacci auf, der darin den Gradmesser für die Geschwindigkeit sich fortpflanzender Kräfte erkannte. Die aus Stahlbögen sprießenden Ziffern versteht Mario Merz im Sinne des Wachstums von „Blättern” und ewigen Werdens. Dem Besucher vermittelt sich im Iglu eine fast magische Stimmung.


Impressionen


Das könnte Sie auch interessieren:

Newsletter

Der Newsletter der Tourismus Salzburg GmbH informiert Sie über kommende Veranstaltungen, aktuelle Angebote sowie kulturelle Höhepunkte der Mozartstadt.

Planen Sie Ihren Besuch

Stadtrundfahrten und Ausflugsfahrten in Salzburg und Umgebung online buchen:

Salzburg Herz sind die zahlreichen und vielfältigen kulturellen Veranstaltungen. Buchen Sie hier Ihre Tickets:

Die SalzburgCard ermöglicht Ihnen kostenlosten oder vergünstigten Eintritt in zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie die kostenlose Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel.

schließen
Hotels in Salzburg bequem online buchen - zum Bestpreis!