zum Inhalt zum Hauptmenü zu den Kontaktinformationen
DE Sprachauswahl Suche Navigation öffnen

Kapuzinerberg

Der 640 m hohe Kapuzinerberg erhebt sich am rechten Salzachufer. Der dichte Wald rund um die Bergkuppe ist ein beliebter Naherholungsraum für Stadtwanderer und Sportler. Die Spazierwege führen vorbei an Kapellen zum Kapuzinerkloster und zum Franziskischlössl.


Sakrale Bauten am Kapuzinerberg

Von der Linzer Gasse führt der Weg durch die Franziskuspforte vorbei an elf Kreuzwegkapellen hinauf zum Kapuzinerkloster. Das Kloster ist heute das erste gemeinsame Noviziat aller deutschsprachigen Kapuzinerprovinzen. Neben dem Kloster befinden sich die Kloster- und Imbergkirche sowie die Hettwerbastei (Aussichtspunkt) mit einzigartigem Blick hinüber zur Festung Hohensalzburg und zur Altstadt.

Der Kapuzinerberg und seine Schlössl

Die 400 Jahre alte Kapuzinerbergmauer oder Wehrmauer umfasst von der Felixpforte ausgehend das Kapuzinerkloster und verläuft um den gesamten westlichen, südlichen und östlichen Bergabsturz. Am nördlichen Endpunkt des Mauerzuges liegt das 1629 unter Fürsterzbischof Paris Lodron erbaute "Franziski-Schlössl". Ursprünglich als reiner Wehrbau entworfen, wurde ab 1849 ein Ausschank geführt, der sich seitdem zum beliebten Ausflugsziel mit Einkehrschwung entwickelte. Der Weg hinauf zum Franziski-Schlössl führt entlang reizvoller Wanderwege durch den Wald oder entlang der Wehrmauer.

Neben dem Franziski-Schlössl ist auch das "Paschinger-Schlößl" am Kapuzinerberg 5 bekannt. Von 1919 bis 1934 lebte hier der berühmte Schriftsteller Stefan Zweig. Eine Büste oberhalb der Villa erinnert an den berühmten Schriftsteller. Eine weiter Büste, ein paar Meter weiter den Berg hinauf, zeigt den wohl berühmtesten Genius der Stadt: Wolfgang Amadeus Mozart.

Stadtwandern, Klettern und Gämsen

Für Kletterer bietet die steile Nordwand des Kapuzinerbergs die beste Gelegenheit, den Berg zu erklimmen. Die Benützung des Klettersteigs „City Wall“ ist von Juli bis März gestattet. In den restlichen Monaten dürfen die Kletteraktivitäten wegen des Nistens von Brutvogelarten nicht ausgeführt werden. Sportbegeisterten stehen dann die bekannten Stadtwanderwege über den Kapuzinerberg als alternativer Naherholungsraum zur Verfügung.

Mit etwas Glück bekommen Sie auf einer Wanderung am Kapuzinerberg die dort lebenden Gämsen zu sehen. Diese Gamswildkolonie inmitten der Stadt ist weltweit einzigartig und fühlt sich auf dem felsdurchsetzten Kapuzinerberg außerordentlich wohl. Der in Salzburg zuständige Stadtförster ist zusätzlich Stadtjäger und kümmert sich um das leibliche Wohl der Tiere.

Drei Wege auf den Kapuzinerberg

  • über die Imbergstiege von der Steingasse aus (Route...)
  • vom Franziskustor in der Linzergasse aus (Route...)
  • von der Fürbergstraße im Nordosten über der Doblerweg (Route...)
Das könnte Sie auch interessieren

Impressionen


Das könnte Sie auch interessieren:

Newsletter

Der Newsletter der Tourismus Salzburg GmbH informiert Sie über kommende Veranstaltungen, aktuelle Angebote sowie kulturelle Höhepunkte der Mozartstadt.

Planen Sie Ihren Besuch

Stadtrundfahrten und Ausflugsfahrten in Salzburg und Umgebung online buchen:

Salzburg Herz sind die zahlreichen und vielfältigen kulturellen Veranstaltungen. Buchen Sie hier Ihre Tickets:

Die SalzburgCard ermöglicht Ihnen kostenlosten oder vergünstigten Eintritt in zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie die kostenlose Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel.

schließen
Hotels in Salzburg bequem online buchen - zum Bestpreis!